Schwarzer HUMOR

raucherbein

efeu

Raucher_Satire

no smokong

I’m lost for words

Die allgemeine Vorstellung vom schwarzen Humor  stammen aus André Bretons berühmter Anthologie, die 1939 in Paris herauskam.  Er war ein französischer Dichter, Schriftsteller und der wichtigste Theoretiker des Surrealismus.  (* 19. Februar 1896 in der Normandie; † 28. September 1966 in Paris)

Ich glaube an die künftige Auflösung dieser scheinbar so gegensätzlichen Zustände von Traum und Wirklichkeit in einer Art absoluter Realität, wenn man so sagen kann: Surrealität. Nach ihrer Eroberung strebe ich, sicher, sie nicht zu erreichen, zu unbekümmert jedoch um meinen Tod, um nicht zumindest die Freuden eines solchen Besitzes abzuwägen“  ~ André Breton –  Bibliography:  M. Bonnet, André Breton: naissance de l’aventure surréaliste (1975) – H. Béhar, André Breton: le grand indésirable (1990)

Heimklick–> SENIORENHEIM oder LuxusRENTNER auf einer Kreuzfahrt im Mittelmeer  ?

Schwarzer Humor verwendet makabre Themen wie Verbrechen, Krankheit und Tod in satirischer oder bewusst verharmlosender Weise. Er bedient sich häufig paradoxer Stilfiguren und ist nicht selten Gegenstand von Kontroversen.   Wo liegen die Grenzen des „guten Geschmacks“ – insbesondere bei religiösen, sexuellen und tragischen Themen?

medikamenteAm schwarzen Humor zeigt sich deutlich die von Sigmund Freud vertretene Auffassung, dass Witze als Ventil für die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich tabuisierten Bereichen genutzt werden und im satirischen Element auch Pointen enthalten sind. Bei Filmen spricht man bei schwarzem Humor von schwarzen Komödien. Humor im Sinne einer Selbstverspottung bei drohender Gefahr, etwa kurz vor der Hinrichtung, nennt man Galgenhumor.

affen

birds_line
pillen

“Es scheint Ihnen ja besserzugehen!”, freut sich der Arzt, als er den Patienten 14 Tage nach er Behandlung wiedersieht. “”Die Medizin hat also geholfen!”
“Ich habe mich auch genau an den Beipackzettel gehalten!”

“Was stand drauf?”
“Die Flasche immer fest verschlossen halten!”

KRANKENKASSEN

Anders als beim kranken Humor (engl.: sick comedy) liegt das Hauptstilmittel des schwarzen Humors nicht in der bloßen Schockwirkung des dargestellten Sachverhaltes.   Witze zählen dann zum schwarzen Humor, wenn das satirische Element und über die Schockwirkung hinausgehende Pointen enthalten sind.

tod

Wohlhabende Patientin zum Arzt: „Um Ihnen zu danken fehlen mir die Worte!“
Arzt: „Wenn Ihnen die Worte fehlen, dann lassen Sie doch die Zahlen sprechen!“

birds_line

Ein Arzt und ein Anwalt treffen sich auf dem Friedhof
Der Arzt an den Anwalt gewandt:” Na, Suchen Sie neue Erbrechtsmandate?”
Der Anwalt : “Und Sie, machen Sie Inventur?

birds_line

“Sie müssen beim Ausfüllen des Totenscheines mehr Sorgfalt walten lassen,” mahnt der Chefarzt den jungen Assistenten.”Sie haben schon wieder in der Spalte mit der Frage: Todesursache, Ihren eigenen Namen eingetragen!”

narkolepsie

Wer “Googelt” hält mit allem Schritt.

SPRACH

Man sucht, man rätselt, will ergründen,
was da und dort im Web zu finden.
Der Forschergeist – immens gelobt
in vielen Denkerköpfen tobt.

Die Maus vibriert, die Finger drücken
die Tasten, um zum Ort zu rücken.
Die Sicht zum Bildschirm ist famos.
Das Suchergebnis riesengroß.

Der Zufall spielt natürlich mit.

Wer “Googelt” hält mit allem Schritt.

eröffnet so das Web der Weite
und die gesuchte User-Seite.

Der Horizont – GLOBAL gesehen
kann in dem Fortschritt gut bestehen.

© Ingrid Riedl

Cartoon

money

grab

zitat

B U M E R A N G
Monster, Drachen, Fledermaus,
Gewalt und Tod – es ist ein Graus.
Sex und Drogen, Raub und Mord –
keiner ist ein sich’rer Ort.
Krieg und Krankheit, Elend, Trauer –
Gänsehaut und Kälteschauer.
Neid und Missgunst, Falschheit, Gier –
leider ist der Mensch das „Tier“.
© Ingrid Riedl
affe

D A T E N S C H U T Z

Es kratzt nur an der Oberfläche
und zeigt nicht alles auf?

Dann ist es selbst schon überwacht.
Auch Datenschutz ist Macht.

Wer wohl am meisten lacht?

© Ingrid Riedl

klick –> Fingerabdruck – sind die biometrischen Daten sicher?

GLÄSERN ist das InnenLEBEN.
FREIHEIT wird es wenig geben,
denn ob KRANKheits- Arbeitsdaten,
SICHTbar ist, was wir mal hatten.

kartenlegen
Elga ist eine aus zwei Arten bestehende Libellengattung. Die Gattung gehört zur Unterfamilie Brachydiplacinae und wurde 1988 durch Minter Jackson Westfall beschrieben. Als Generotyp diente die bis dahin unbeschriebene Art   Elga leptostyla
bub
Elektronische Gesundheits – Akte  ELGA
smili_think
SATIRE

giraffe

Geduld

Geduld gespickt mit Zuversicht
und Wünschen, die mich stärken,
kann ich schon eine Besserung
im Aufschwung heut bemerken.

Wenn auch die Glieder knarren, ächzen,
kann immerhin ich heiser krächzen.
Jedoch ist’s lange nicht so weit,
dass schon der Teufel nach mir schreit.

© Ingrid Riedl

fingerpainting

Loriot „Feierabend“
http://www.youtube.com/watch?v=AxQ7oqOTXlI
 © Ingrid Riedl
ZAUBERfaeden

Da mir „Der arme Poet“ von Carl Spitzweg schon seit meiner Jugend gefiel, der Anblick der „Szene“ mit dem Schirm – mich jedes Mal amüsierte, äußerte ich mal den Wunsch, dieses Bild zu besitzen. Nun hängt eine prima gemalte Kopie in meinem Wohnzimmer, die ich überraschenderweise von einem jahrzehntelangen lieben Freund und Nachbar samt Rahmen geschenkt erhielt. Herzlichen Dank!

spitzweg_armer_poet-bild

Carl Spitzweg wurde am 5.Februar 1808 in München geboren. Er war eigentlich Apotheker, entschloss sich aber nach einer Krankheit, Maler zu werden.
Er kopierte auch Werke alter Meister … und beschrieb sich selbst so:

Wenn ich den Tag schon opf’re doch
rein nur Vergnügens Sachen,
so will ich wenigst‘ abends noch
ein klein Plaisir mir machen.

Ich bitt‘ du mußt nun hier vor all’n
auf jeden Scherz verzichten;
Am Tage nämlich tu ich mal’n,
und abends tu ich dichten.

Ich dicht‘ auch emsig jeden Tag,
nicht ohne ihn zu malen,
ganz gleich, wenn es zuletzt auch mag
gar manchem nicht gefallen.

Gehör‘ zur Zahl der Dutzenddichter
und will auch für die Zeilen nichts,
das Honorar in Weis‘ in schlichter,
bereits bezahlt ist’s mir – ich dicht’s.

Zum täglich Brot gehört mir Dichten,
und bring‘ ich’s auch nicht zu Papier,
muß auf Verleger ich verzichten –
Der Selbstverlag bleibt selig mir.

Meine etwas ironische Antwort: dichterDas Scherzen, wie das Lachen, Dichten, kann ich mir täglich mehrmals richten,
brauch weder Farbe, Stift, Papier, denn bin ich online, schreib ich hier.

Ob man die Künste lobend preist,  soll mich nicht sehr bedrücken.
Hier sieht man Carl allein, verwaist
und auf dem Dach die Lücken.

Der Regenschirm ist aufgespannt, die Denkerstirn gerunzelt
und wer den Lebenslauf gekannt,
hat sicher schon geschmunzelt.

© Ingrid Riedl

birds_line

 klick–> NOSTALGIA Musik-Video Nat King Cole – SMILE

 butfly2

Auch wenn man vieles nie versteht,   hat alles Sinn, was kommt, was geht.

Ein Träumen, Hoffen, Zu-sich-finden,
kann neue Perspektiven gründen.
 © Ingrid Riedl
sleep

 Mein 1. YouTube Channel

asphaltrose
Die Videos sind leider in einigen Ländern blockiert.

 Überlebenskunst – IngridErinnerungen

MUSIC MOVIES

Hier bin ich u.a. mit meinen Kindern, DDr. Herwig van Staa und Lady Dagmar Koller … zu sehen
Advertisements