Tag und Traum.

MARIENJeder Tag hat seine Schatten, wandelt in die dunkle Nacht. Jeder schöne Augenblick ist für den Moment gedacht.

© Ingrid Riedl

birds yellowErwachen am Morgen.
Der Tag ist noch grau.
birdskiss
 
Die Nacht ist entschwunden.
Der Himmel wird blau.
flower-butflyVereinzelte Nebel verschleiern die Sicht
und teilbare Schichten verändern sich nicht.

nordkette_gnadenwaldEin Blick durch das Fenster.

windowEin Sinnen – ein Denken
Ein Sehnen – ein Hoffen
Ein Sich-Selbst-Beschenken

BUTFLYDROPSFlüsternd, du bemerkst es kaum, will DICH das Glück liebkosen. Es streut DIR zwischen
Tag und Traum die schönsten edlen Rosen.

© Ingrid Riedl

yellow_roses

 Rilke zwischen Tag und Traum.

 
Rainer Maria Rilke (1875 – 1926), eigentlich René Karl Wilhelm Johann Josef Maria, österreichischer Erzähler und Lyriker ist ein Dichter der leisen Töne, des stillen Nachdenkens über das Leben.  
 rainer_maria_rilkeRainer Maria Rilke

  

choice_way-wide

 Du musst das Leben nicht verstehen
rilkeDu musst das Leben nicht verstehen, dann wird es werden wie ein Fest. Und lass dir jeden Tag geschehen so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen sich viele Blüten schenken lässt. Sie aufzusammeln und zu sparen, das kommt dem Kind nicht in den Sinn. Es löst sie leise aus den Haaren, drin sie so gern gefangen waren, und hält den lieben jungen Jahren nach neuen seine Hände hin.

mondreiter

Rilke – Überfließende Himmel – Zwischen Tag und Traum

skystars
https://www.youtube.com/watch?v=&index=2&list=PL0C62EE8F85A46BE0
 Überfließende Himmel – O gäbs doch Sterne  ★  Katja Riemann
Katja Riemann

Katja Riemann

 
rose

star-night-dark

O GÄBS DOCH STERNE    (aus Traumgekrönt: Träumen)    (XXIV)
 O gäbs doch Sterne, die nicht bleichen,
wenn schon der Tag den Ost besäumt; von solchen Sternen ohnegleichen hat meine Seele oft geträumt.
Von Sternen, die so milde blinken, daß dort das Auge landen mag, das müde ward vom Sonnetrinken an einem goldnen Sommertag.
Und schlichen hoch ins Weltgetriebe sich wirklich solche Sterne ein, – sie müßten der verborgnen Liebe und allen Dichtern heilig sein.

birds_line mohnfeldRainer Maria Rilke   (Wolkengedicht)

Das Märchen von der Wolke.  Der Tag ging aus mit mildem Tone, so wie ein Hammerschlag verklang. Wie eine gelbe Goldmelone lag groß der Mond im Kraut am Hang.Ein Wölkchen wollte davon naschen, und es gelang ihm, ein paar Zoll des hellen Rundes zu erhaschen, rasch kaut es sich die Bäckchen voll.
Es hielt sich lange auf der Flucht auf und sog sich ganz mit Lichte an; – da hob die Nacht die goldne Frucht auf: Schwarz ward die Wolke und zerrann.

 

highpants-quote-of-the-day-rainer-maria-rilke
Das ist mein Streit:
Sehnsuchtgeweiht durch alle Tage schweifen.
Dann, stark und breit, mit tausend Wurzelstreifen
tief in’s Leben greifen
und durch das Leid weit aus dem Leben reifen,
weit aus der Zeit!

 uhr-bild

sunWie die Knospen dieser Blumen still im Werden aufgeblüht. sprühen tausend Augenblicke, die um deine Gunst bemüht.

© Ingrid Riedl

Mohnbluete

© Ingrid Riedl

© Ingrid Riedl

© Ingrid Riedl

Wie auch Stunden, wechseln Tage, Zweifel, Antwort, manche Frage,

medimilla

© Ingrid Riedl

 Mondesphasen und auch Schatten;
MOHNBLUETEStimmung, die wir einmal hatten.

 Gestärkt im Vertrauen – gestählt von dem Sein,
vereint in den Träumen – von Wahrheit und Schein.
widescreen_sunflower-wide

Eigne dir die Eigenschaft der Sonnenblume an: Sie wendet in dunklen Zeiten das Gesicht der Sonne zu.

Alleinsein ist schön, wenn man allein sein will, nicht, wenn man es muss

 
 
Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt.
blueWie der Wind vom Flügelschlag, wie ein Augenblick,
fliehen die Sekunden, kehren nie zurück.

Nicht was du bist, ist was dich ehrt –
WIE du es bist, bestimmt den Wert!
bluetenregen

© Ingrid Riedl

 Hingestreut wie Blütenregen über Wiesen, satt und grün,
angehaucht von Gottes Segen,
werden
ZAUBERfäden
zieh’n.

shineZauberfäden, wie der Morgen,  der dem Tag die Lichter schenkt

Zauberfaeden_blue
und dazwischen ganz verborgen 
hoffnungsfroh die Zukunft lenkt.
 BUTTERFLY
Ein Blümchen, das so sehr beflissen,
das muss die Sonne einfach küssen und sollten Wolken es verdrießen, lässt Blümchen doch die Knospen sprießen. Und lässt es mal das Köpfchen hängen, dann will es nur zum Lichte drängen.
© Ingrid Riedl
 
Regenbogen_am_Rosskogel

Regenbogen am Rosskogel

Wenn der Himmel Farben trägt,
bunt schillernd zart
in Zeilen, verwaschen seine Brücke legt – zu rasch will sie enteilen.
 
© Ingrid Riedl

dreamSilberstreif

Den Silberstreif am Horizont hab ich im Traum gesehen, als ich dann aber aufgewacht, konnt’ ich ihn nicht erspähen. Doch i r g e n d w i e glaub ich daran – er hat mein Herz erhellt. Der Silberstreif am Horizont, der Hoffnungen erstellt.

© Ingrid Riedl

feuerlilie himmel

Memories

✾ Black Swan ✾

White_SwanIm Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten. ~ Aristoteles, 384 – 322 v. Chr. ~

 loving_swans-wide

 Auf Wiedersehen … DAVIDIA 

Meine YouTube Channe

l 2. Channel

Advertisements