Archiv

Schicksalbericht. ♞♘ Behinderung & Behördenwillkür

Wenn uns die Zeit zum Eilen drängt,
der Himmel voller Wolken hängt, kein Sonnenstrahl den Morgen grüßt,
kein Lächeln uns den Tag versüßt,
dann denke an die schönen Stunden,
die du mal dort,
mal da gefunden.
 © Ingrid Riedl

( 2014 ) Nach lebensbedrohlichen und schmerzhaften Krankheitsphasen mit chronischer/ akuter Atemnot, beängstigenden Herzbeschwerden, Infekten, Lymphödemen, offenen Beinen, Schleimbeutel- und Lungenentzündungen, neuropathischen Einschränkungen, bin ich wieder einmal hier bei meinem  etwas verwaisten Blog gelandet.
Bis jetzt … hat mich weder die „Grippe“ hingerafft, auch nicht der Krebs mit multiplen Metastasen – im Rückenmark und der gesamten Wirbelsäule, meine Diabetes- und schwere Herzerkrankung, oder die angeborene StoffwechselerkrankungCF-Mukoviszidos…  mit Sekundärveränderungen an Lunge, Pankreas, Darm, Leber, Gallenwegen und dem Reproduktionstrakt …
Zum Lachen habe ich aber trotzdem keinen Grund – auch wenn man behauptet: „Humor ist – wenn man trotzdem lacht.“

Nun ja, über sich selbst lachen zu können, ist auch schon was.

pcangryAuch einen Rohrbruch ( unter der Badewanne ) mit enormen Wasserschaden bis in die Küche, habe ich  2011  „überlebt“, obwohl die gesamte Schadens-Suche mit mehrmaligem Aufbohren des Bodens und der Bad-Fliesen …   6 Monate dauerte ( !!! ) Der Schmutz, den die Installateure verursachten und die zwei aufgestellten elektrischen Trockenapparate von der Fa. MIBAG machten das Leben in der Wohnung (besonders in der Sommerhitze August ) zur Qual …smili_think

Meine Ansuchen um Hilfeleistung beim ISD – wo ich 5 Jahre ehrenamtlich/unentgeltlich wöchentlich zur Verfügung stand – beschränkte sich nur auf die Zusage,  ein Essen auf Rädern  zu liefern … wenn ich aufgrund der Umbauarbeiten kein Wasser zur Verfügung habe …  Tja, ich muss mich daran gewöhnen, dass für mich nicht gilt, was andere problemlos – geschenkt erhalten.

▀ ‿ ▀ \

Aber da ich aufgrund vieler Dankesschreiben meine ehrenamtliche Tätigkeit immer noch ausübe, auch Fortbildungsveranstaltungen besuche, wenn möglich, selbst koche und meine vielen Blumen pflege, habe ich wenig Zeit zum Nachdenken.

MEDIZINISCHES WUNDER  gibt es immer wieder:

http://de.wikipedia.org/wiki/Paralympische_Spiele

Wo ist die finanzielle UNTERSTÜTZUNG  für die zugesagte Wohnungsadaptierung und dem Einbau eines Treppenlifts … ?

SPENDEN  Gelder –  sind „versickert“ wie ich erfahren musste  … und die Korruption blüht …

TRAURIG

gesundsein_wuensche © Ingrid Riedl

© Ingrid Riedl

klick-> LEBENSMUT & Biografie II

Wie seit über einem Jahrzehnt ist ein Tagesausflug oder eine Urlaubsreise in das Wunschdenken eingebunden, sowie das Entgegenkommen der  TGKK Krankenkasse für lebensnotwendige Medikamente … u.a. Sauerstoff in Flaschen bei meiner  COPD, CF und besorgniserregenden Kardiomegalie mit anteriorem Hemiblock, dem Bronchial CA mit ausgeprägtem Lungenemphysem  …  Die Jahre vorher, erhielt ich problemlos komprimierten Sauerstoff in Flaschen – fach-ärztlicherseits verordnet. ( PET 1990 – CT- MRT- Befunde) Nach der Einführung von Flüssigsauerstoff  im Jahr 2004, war ich drei Mal beim Lungenfacharzt, erhielt aber trotz Verordnung von 2 x 20  Liter Sauerstoff mit einer 2 Liter Fl. zum Nachfüllen (für Unterwegs) – nur den Sauerstoffkonzentrator. Dieser ist lt. Richtlinien für bettlägrige Patienten vorgesehen. Da der gelieferte Konzentrator 3 Jahre ( !!! ) nicht gewartet wurde,  habe ich  ihn nach einer überstandenen Lungenentzündung zurückgeschickt. Ich muss mir – gezwungenermaßen O Pur http://www.opur.de/ – selbst kaufen.

Alle meine Ansuchen auf die Bewilligung von komprimierten oder Flüssig-Sauerstoff in Flaschen – wurden von der TGKK kategorisch abgelehnt.
klick —>    Medienbericht über die Ablehnung einer Sauerstoff-VerordnungKein Befund? ♦ Jede Erkrankung und Behandlung wird nach dem  ICD- Code  – dokumentiert – und abgerechnet.Ein Auszug meiner radiologischen Untersuchungen – pdf Datei –>  RADIOLOGIE_TILAK_0003
w8r-b8
http://www.xing.ch/image/ct_72_ctDownload1.htm
Spuren im Sand …  ♫ … Flashcard
sonneNachtrag:  Ab August 2014 wird mir komprimierter Sauerstoff in 10 l Flaschen von der  Fa.Air Liquid über ärztliche Verordnung nach Hause geliefert. 
72-70_IB15_Sauerstoff
Langzeit – Sauerstofftherapie
PDF Icon
25. 10. 2012. Anamnestisch: Bronchus CA  und CF –  cystische Fibrose  –  COPD
Kardiomegalie ( Herzhypertrophie )  & mangelnder Inspirationstiefe … ca. 10 cm große Weichteilverschattung mit Luftflüssigkeitsspiegel zentral  … Raumforderung differenzialdiagnostisch einschmelzender Prozess … Hiatushernie = 11 cm  ♦  … atypisches Infiltrat … Pleurakuppenschwiele rechts 
 

Patient Ingrid Riedl - Dr. Andreas Oberhauser

 

 

Meine Thorax–Röntgen-Bilder vom 25. 10. 2012.  Diagnosezentrum Dr. Andreas Oberhauser ( wo auch vor Jahren viele CT/MRT Röntgen und eine Sonografie durchgeführt wurden.

klick->  DIMDI – Medizinwissen

Das DIMDI gibt Klassifikationen zur Kodierung von Diagnosen und Operationen heraus und pflegt weitere medizinische Bezeichnungssysteme. Außerdem betreibt es Informationssysteme für Arzneimittel, Medizinprodukte und zur Bewertung gesundheitsrelevanter Verfahren (Health Technology Assessment, HTA). In ergänzenden Datenbanken wird die Recherche in Fachartikeln und Fakten aus der Medizin angeboten.

Obwohl ich seit vielen Jahren meine Physiotherapien … gezwungenermaßen zuhause durchführe, mir auch die notwendigen Injektionen selbst verabreiche und somit der TGKK einiges an Kosten erspare, war nicht das geringste Entgegenkommen ersichtlich.  Leider muss ich- immer noch ungerechtfertigt Rezeptgebühren bezahlen …

  So zeigt das Leistungsblatt für das Jahr 2011 einen Gesamtbetrag von Euro 230,00 für Ärztliche Hilfe und Heilmittel. Ich bezahle mehr an Sozialversicherung im Jahr. Rezeptgebührenbefreiung erhalte ich keine mehr, da ich mit ca‘  Euro 10,00 monatlich – aufgrund der Pensions-Indexanpassung  – den Richtsatz überschreite. Dass ich Wohnungsmiete bezahlen muss, wird nicht berücksichtigt.  Merkwürdig.
Die meisten Medikamente muss ich selbst bezahlen.  Antibiotika, das ich wg. meiner CF und dem IGG & IGA  Mangel  regelmäßig benötige und das verordnet werden muss,  erhalte ich nur in Kleinpackungen mit 10 Stck. Tabletten,  3 Ampullen zu je  1 ml –  für Injektionen –  in einer Pckg., Salben in 30 g Tuben, Augentropfen – 5 ml … uswusf….

Und da ich mir meine notwendigen Injektionen ca. seit zwei Jahrzehnten zuhause –  mit Erfolg selbst verabreiche, muss ich Nadeln und Spritzen bezahlen. In einer Ambulanz oder Ordination vom zuständigen Arzt verabreicht … kostet es mich nichts.

Was kränkt macht …krank

Meine Lebensqualität  ist und war u. a. durch meine CF, Diabetes, der WS-Skoliose mit Beckenschiefstand, der multiplen Krebs- und Herzerkrankung und den vielen Operationen immer sehr eingeschränkt …   Durch die Nichtaufklärung meiner vielfältigen unheilbaren Erkrankungen, waren spezifische Behandlungen und Reha-Maßnahmen nicht möglich  und wenn ich an die Odyssee der klinischen – oft invasiven Untersuchungen denke, wird mir heute noch übel.

An Aufklärung mangelt es.  Insbesondere, wenn der Patient – wie ich – ein Forschungsobjekt ist und „gesund“ aussieht.

Als alleinerziehende Mutter dreier Kinder hatte ich keine Hilfe im Haushalt, musste Nachts als Kellnerin arbeiten, und mich als einziges Kind um meine ebenfalls krebskranke Mutter kümmern.  Rückwirkend betrachtet, ist es mir selbst ein Rätsel, wie ich das alles geschafft habe. Jedenfalls wurde mir bescheinigt, dass ich eine fürsorgliche und liebevolle Mutter und Tochter war und auf vieles verzichtete … zugunsten meiner Familie …
Herzensbildung, Liebe zur Familie, Disziplin und Willenskraft …

michael-angelo-1MEDIZIN – ETHIK: Kriterien für die ethische Zulässigkeit klinischer Studien

klick — > Nutzen und Schaden aus klinischer Forschung am Menschen   …. Abwägung, Equipoise … herausgegeben von Joachim Boos,R. Merkel,Hans-Heinrich Raspe, Bettina Schöne-Seifert

„Alles, was der Arzt sagt, soll wahr sein, aber nicht alles, was wahr ist, muss er sagen.“

Kernaussage beim 2. Internationalen Kongress für Medizinische Ethik 1966

efeu

klick–> WUNDER gibt es immer wieder

Zum 15 jährigen Bestehen meiner 1998  gegründeten PAHI-Patientenhilfe … und meinen Initiativen im Sozial- Gesundheits- und Behindertenbereich:

ESMOAls ich im Jahr 2004 beim ESMO Congress in Wien als Repräsentantin für Österreich eingeladen war und mit meinem E-Rollstuhl vom Hotel Stefanie, wo wir unser Zimmer zugeteilt bekamen, Seminare besuchten, wie auch Vorträge in der Stadthalle, 101_0137und im Restaurant am Abend  den Talk pflegten, staunte ich, dass man in Wien sozusagen rund um die Uhr mit dem E-Rollstuhl zum „Normaltarif“ befördert werden kann.  Somit habe ich mich umgehend eingesetzt, um auch hier ein Behindertentaxi (mit Rampe – auch für E-Rollstuhlfahrer)  in Innsbruck „installieren“ zu lassen. Es folgte ein reger Telefon- und Mailkontakt mit der WK und den Sozial- und Gesundheitsvertetern von Stadt und Land.
Nicht nur Kälte, Schnee, Regen und Dunkelheit sind ein Handycap, auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind nicht für jeden zumutbar und in der Nacht nur beschränkt zugänglich.

ELM
Beispiel eines Behindertentaxis in Wien:
Mobilität und Lebensfreude in Wien mit dem Freizeitfahrtendienst –> Behinderten-Taxi ELM
Gehbehinderte dürfen mit dem Behinderten-Taxi der Stadt Graz rund um die Uhr in die Fussgängerzone im Rahmen des Behindertentaxis ein- bzw. aus dieser ausfahren.
Behindertentaxi in Graz

BEHINDERTENTAXI_0001_NEW pdf Datei  

Ein kleiner Auszug vom Schriftverkehr bezugnehmend auf mein Ansuchen für ein  gefördertes – barrierefreies Taxi  –  für  Geh-Behinderte, aber insbesondere für E-RollstuhlfahrerInnen.  Anbei das Befürwortungs-Schreiben von BR  GR  Helmut  Kritzinger vom Tiroler Seniorenbund an die damalige Stadträtin und jetztige BürgermeisterIn Mag. Christine Oppitz-Plörer –   ( 2007 ) die all meine Schreiben nie beantwortete und mich nach meiner Vorspracxhe mit Terminvereinbarung – auch in diesem Jahr ( 2013) eine halbe Stunde im Vorzimmer warten ließ, um dann mit der Bemerkung … zu einer dringenden Besprechung zu müssen, nach 5 Minuten entschwand.

Nach meinen Initiativen über drei  Jahre und vielen fernmündlichen Gesprächen u. a. mit der Wirtschaftskammer und unserem Vizebürgermeister Franz Gruber, freue ich mich über die Installierung dieses geförderten barrierefreien Transportmittel zu normalen Förderungstarifen, auch wenn sich wieder einmal andere ( die selbst nichts erwähnenswertes leisten ) mit fremden Federn geschmückt haben. 

Echo in den Medien:  „Dieses Taxi ist ein Meilenstein für Innsbrucker Büger mit Handycap.“

Vielen Dank Herr BR  Helmut Kritzinger!  Unsere Namen wurden bei der Presse-Präsentation und auch später nicht genannt.smile_blume

OEZIV-BM-LIFT  pdf Datei

OEZIV  vom Jahr 1995  –   lobende Worten über meine ehrenamtliche Tätigkeit –  Befürwortung für einen Lifteinbau und einer möglichen Wohnungsadaptierung.   Stellungnahme von Dr. Christoph Wötzer vom 24. 10.2011 –  zu den über 10.000 Euro Spenden ( auf meinem Namen ) für einen Treppenlift und einer ev. Wohnungsadaptierung .  Ich wohne seit 1968 in dieser städt. Mietwohnung und habe viel an Altbausanierung ( Thermoglasfenster, Dachboden- Decken- und Wandisolierung, Bad- WC – Küche-Fliesen, Böden … ) investiert. Die Wohnungsmiete  ist relativ günstig, ich wohne im letzten Stock, schätze die Ruhe und die Grünanlagen rund um das Haus und die Wald-Idylle – 10 Gehminuten entfernt.  Von einem Wohnungstausch war entgegen den Behauptungen nie die Rede und ich habe auch keinen beantragt !!!  Es wurde mir von der zuständigen Stadträtin Dr. Pokorny-Reitter und auch nicht von Herrn Dr. Ch. Wötzer ein Wohnungstausch angeboten.  Ich ersuche um eine StellungnahmeWo ist dokumentiert, dass mir eine Wohnung zum Tausch angeboten wurde?  Welche Wohnung? 

Antwort-Schreiben von Dr. Kostelka/Dr. Heindl von der VA Wien an den Tiroler VA Dr.Hauser wegen einer Wohnungsadaptierung:

klick — >  Volksanwalt-2005 – pdf Datei

In meinem Besitz ist ein Akt mit handschriftlichen Randbemerkungen von der LR – Volksanwalt –  mit 66 Seiten über diese langjährige Causa.  Ich erhielt ihn anonym per Post zugesandt.  Von der Vinzenzgemeinschaft betreut? Dass ich nicht lache.  Seit 20 Jahren habe ich eine persönliche Assistenz und eine Haushaltshilfe. Wie Herr Dr. Ch. Wötzer angibt, war sein Erstbesuch bei mir im Jahr 2009 … andererseits hätte ab 2005 eine „Betreuung“ stattgefunden.  Meinen Wohnbereich hat vor 2009 niemand von der Vinzenzgemeinschaft betreten … und von Hilfeleistungen bemerkte ich nichts.     Als der allgemeine Lifteibau – bis zum Halbstock –  im Jahr 2007 erfolgt war, suchte ich vergeblich eine Steckdose zum Aufladen meines E-Rollstuhls, der vorher vor dem Haus in einer Rollstuhlhütte untergebracht war. Es gab keine einzige Steckdose im letzten Stock, trotz meiner x-maligen Ersuchen diesbezüglich.  Endlich, nach einem dreiviertel Jahr, wurde eine Steckdose zu meiner Stromleitung bewilligt und installiert, damit ich an dem Platz vor dem Lift im Halbstock meinen E-Straßenrollstuhl abstellen und aufladen konnte.

Wer diese interessanten – widersprüchlichen Seiten – lesen möchte, kann davon Kopien haben  … Es kostet mich ein Lächeln …

Ingrid im WZIch bedanke mich besonders herzlich bei allen Personen, Institutionen und Vereine  für  ihre Geld-Spenden  auf das Konto von Herrn Dr. Christoph Wötzer –  zum  Einbau eines Treppenlifts. Leider erhielt ich davon keinen Cent und muss mich immer noch über ein Stockwerk quälen …
 Randbemerkung:
Auch der Verkaufserlös meines Gedichtebuchs „Zauberfäden“  kam einer anderen Verwendung zugute, obwohl die © Urheberrechte ausschließlich bei mir liegen.
Link –> Zauberfaeden-Gedichtelesung
zauberfädenWie auch immer. Es gibt sehr viele im Detail unterschiedliche Definitionen von Diskriminierung. Auf den Punkt gebracht aber ist Diskriminierung jede Form von Benachteiligung, Nichtbeachtung, Ausschluss oder Ungleichbehandlung von einzelnen Menschen oder Gruppen auf Grund ihnen angedichteter oder in einem bestimmten Zusammenhang nicht relevanter Merkmale.Video –>   ♞ ♘  Überlebenskunst – Ingrid – Erinnerungen

Steht der Winter vor der Türe –  wird der Ölofen (keine Zentralheizung) wieder überwiegend kalt bleiben.  Die Berechnung eines Heizkostenzuschuss unterliegt der Behördenwillkür.  Aber:   Aus dem Negativen kann man auch was Positives ziehen: Wärme trocknet die Schleimhäute aus und macht sie infektionsanfälliger. Zudem  ist in ungeheizten Räumen (bei regelmäßiger Lüftung) mehr Sauerstoff vorhanden, womit das Atmen etwas erleichtert wird.  Hust.

bleib lockerAlso. Kein Grund zum Jammern. Es gibt Schlimmeres. Das Leben ist nun mal nicht gerecht. Oder? Mit  dem Mindesteinkommen – auskommen, ist nicht einfach.  Selbst kochen, sparen, sparen, sparen.  Aber:   Nach 38 Jahren  … habe ich eine schöne  nahezu barrierefreie Küche günstig erworben und genieße sie nun seit 6 Jahren, weil ich gerne koche.

www.ingridriedl.net

Ehrenamt im Rahmen meiner 1998 gegründeten Patientenhilfe – PAHI – https://phrasen.wordpress.com/2012/10/02/-mein-soziales–engagement/  und Mitarbeit bei anderen Vereinen (ÖZIV-MOHI-SL, SAK-Sozialarbeitskreis, Tiroler Plattform für Alleinerziehende von 1995-2000) sowie in Sozial-Gesundheits- und Behinderteneinrichtungen.

Während des Studiums war ich bereits Tutorin und im dreijährigen Klinikpraktika begleitete ich Drogen- und AIDS-Kranke, wovon ich einige aus der Gastronomie von früher kannte. So verband ich die Theorie mit der Praxis, musste noch eine Statistik erstellen und am Gericht und am Landesgerichtlichen Gefangenenhaus meine Erfahrungen sammeln. Die schlechteren Erfahrungen sammelte ich bei meinen ehrenamtlichen Einsätzen. Diejenigen, welche mir ihre Beschwerden schilderten, bemerkten meine krankheits- und behindertenbedingten Einschränkungen nie. Weil ich ja soo frisch aussah,  aufgeschlossen und fröhlich wirkte und kaum einmal klagte.

Obwohl ich u. a. gegenüber meines Wohndomizil ehrenamtlich tätig war, kam selten jemand von den „Kollegen“ auf die Idee – mir als RollstuhlfahrerIn einmal behilflich zu sein, obwohl jeder wusste, dass ich alleinstehend war/bin und seit 1968 im IV.Stock ohne Lift in einer nicht barrierefreien Wohnung wohne. Anträge für einen Wohnungstausch stellte ich vor dem Einbau bzw. der Adaptierung/Altbausanierung von Bad, WC und den Thermoglasfenstern im Jahr 1984. Später für einen Lift und eine behindertengerechte Adaptierung.

Ein Trauerspiel, wenn man die Machtkämpfe mit den korrupten Methoden und dem Sozialschmarotzertum betrachtet.

Kann heute wegen Kater nicht arbeiten :-)

Kann heute wegen Kater nicht arbeiten

Deshalb hatte ich auch nicht die Absicht, politisch einer Partei beizutreten. Oder hätte das vielleicht etwas gebracht?

Die Unvollendete 001

mit Worten von unserer BM Hilde Zach

 

Das Buch “Die Unvollendete” – Betrachtung zur Eröffnung der renovierten Theologischen Fakultät Innsbruck. ( 1999 ) erhielt ich mit einer Einladung und ein paar persönlichen Worte von unserer BM Hilde Zach – damals Kultur-Stadträtin. Wir begegneten uns bereits 1968 … als ich als Kellnerin im der Gastronomie ihres damaligen Verlobten in Zirl ein halbes Jahr als Aushilfe arbeitete.  Leider glaubte Frau Zach nicht, dass ich seit meiner Geburt unheilbar krank bin (Mukoviszidose), auch Krebs habe und zwei Schlagabfälle überlebte … nun einen Rollstuhl benötige. Da sie mich immer wieder  “gutaussehend” in Abständen traf,   war sie überzeugt, dass ich weitgehend „arbeitsfähig“  und gehfähig bin und verweigerte jegliche Unterstützung ….  blumen

2003 – BM Hilde Zach und ich ☞ Herr Josef half mir aus dem Rollstuhl … danke

Die  ehrenamtliche Tätigkeit übe  ich auch aus, damit ich mein unter schweren Bedingungen erworbenes Wissen weitergeben kann und damit weniger Zeit zum Nachdenken bleibt, weshalb es so viele Ungerechtigkeiten auf Erden gibt. Zudem betrachte ich die unentgeltliche Arbeit als „Gehirnjogging“ und Nächstenliebe. Cafe-, Kinobesuche oder sonstige kulturelle Vergnügungen, die nicht umsonst sind, diverse Veranstaltungen, Friseurbesuche oder anderweitige „Bedürfnisse“ , wie eine Urlaubsreise – sind gezwungenermaßen – gestrichen.
 Wenn uns die Zeit zum Eilen drängt, der Himmel voller Wolken hängt,
kein Sonnenstrahl den Morgen grüßt, kein Lächeln uns den Tag versüßt,
dann denke an die schönen Stunden, die du mal dort, mal da gefunden.
© Ingrid Riedl
 Eigentlich sollte ich das als AlleinerzieherIn dreier Kinder (die vom Krankenbett aus im zweiten Bildungsweg – ohne Stipendium –  zwei Studienrichtungen mit Erfolg in der kürzesten Zeit abgeschlossen hat) – verstehen. Das fällt mir natürlich nicht so leicht, wie manche meinen. Auch ich habe depressive Phasen, besonders wenn ich starke Schmerzen ertragen muss und hochgradig bewegungsunfähig bin.
Die zystische Fibrose –  http://www.lung.ch/de/krankheiten/cystische-fibrose/was-ist-die-cystische-fibrose.html –  2 Schlaganfälle (Apoplex) mit SAB  & multiplen malignen Neoplasien – Melanom, Unterleibs- Magen- Darmoperationen, einer Hypogammaglobulinämie (Gamma GT), http://www.immundefekt.de/linfo_h.shtml –  hämorrhagischer Diathese (Blutungsneigung), Diabetes, und Rheuma – HLAB 27 – Blutgruppe A Rhesus negativ. Wie ich später fachärztlich mitgeteilt bekam, habe ich das Eierstock-Krebs-Gen meiner Mutter geerbt, die an den Folgen einer Carcinosis peritonae im 75.Lebensjahr verstorben ist.,  1990 wurde bei mir das FIGO Stadium II diagnostiziert. Ich leide und ich wundere mich, dass ich noch lebe … Schließlich war/bin ich mindestens seit dem Schulalter (lt. internationaler Statistik und den klin. Befunden)  wegen meiner Mukoviszidose -CF und der chron Sinusitis & Otitis media mit krebsbedingtem Befall des Felsenbeins –  http://www.medizinfo.com/ohren/anatomie/anatomie.shtml –  u.a. eine „Todeskandidatin.“ Die letzten drei Jahre sind „prägend“dond´t give up

Aber da ich das Klagen und Jammern anderen überließ,  in der Öffentlichkeit zuweilen –  auch ohne im Rollstuhl zu sitzen  ( er steht meistens ein paar Meter neben mir ) in die Kamera lächle, sehe ich kaum „behindert“ aus. ( Behindert ist –  wer behindert wird)  Die Redewendung „An den Rollstuhl gefesselt“ wird besonders gerne verwendet. Laut „Buch der Begriffe“ empfinden Rollstuhlfahrer diese Formulierung als unangebracht, weil sie nicht „gefesselt“ sind.  Im Gegenteil: Der Rollstuhl bedeutet Mobilität. Dem stimme ich vollinhaltlich zu. Angebracht sind Formulierungen wie „… benutzt einen Rollstuhl“ oder „… ist auf den Gebrauch eines Rollstuhls angewiesen“. Ja, das bin ich auch. Gerne würde ich spazieren gehen können … humpelnLeider schaffe ich gelegentlich nur einige Meter ohne Rollstuhl … und das untere starken Schmerzen … schließlich sind in der WS und im Rückenmark Tumore mit Metastasen.   Eine Liquorzirkulationsstörung wurde mehrmals … auch MRT/PET diagnostziert..  Kaum zu glauben, dass man (frau) – wie ich –  mit sooo vielen Erkrankungen dieses …. Alter erreichen kann …und Leistungen erbringen …

Holzmasken

Für was habe ich drei Jahre Praktika als stud.phil, stud.med. und Famulantin an der Uni. Klinik absolviert? Da es mich brennend interessierte, was im menschlichen Körper vorgeht. Nicht nur, um mir selbst helfen zu können. Meine Erfahrungswerte gebe ich – verständlich formuliert – gerne an andere weiter – und ein paar Sonnenstrahlen – für diejenigen, welche im Schatten stehen. Oft stehe auch ich im „Schatten“, sehe aber immer wieder Licht am Ende des Tunnels.  Noch. www.ingridriedl.net

klick —>   LICHT ☼ ins Dunkel


Mein E-Rolli im Hausflur vor dem Lift steht zum Aufladen seit 7 Jahren – einen Stock tiefer … Wie ich die Stufen bewältige und meine Wohnung verlassen kann … ohne mich tragen zu lassen … interessiert anscheinend niemand

Tiroler Tageszeitung Artikel über mein Leben —-> „Die große Meisterin des Schicksals“anklicken – pdf Datei
smili_thinkSpendengelder  von über Euro 10 000 für einen Treppenlift –  eingezahlt auf meinen Namen –  wurden auf das Sparkassen Konto von Herrn Dr. Christoph Wötzer als Zentralratspräsident der Vinzenzgemeinschaft überwiesen … und einer anderen Verwendung zugeführt … Seit über 25 Jahren bin ich  für die Stadt Innsbruck und das Land Tirol ehrenamtlich tätig.  

( Diskriminierung ist jede Form von Benachteiligung, Nichtbeachtung, Ausschluss oder Ungleichbehandlung von einzelnen Menschen oder Gruppen auf Grund ihnen angedichteter oder in einem bestimmten Zusammenhang nicht relevanter Merkmale. )

Ein Zeichen, das uns mystisch scheint,
ganz unsichtbar gespürt, hat öfters schon Gedanken
zum andern Ort geführt.

© Ingrid Riedl

klick –> HUMANISMUS in der Medizin,

Fortsetzung im nächsten Thread:

klick-> LEBENSMUT & Biografie II

alles Liebe


Foto © Ingrid Riedl

 

Nicht durch Zorn, sondern durch Lachen tötet man.
~ Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph, 1844 – 1900 ~
 wunder Young Survival Coalition
  ESMO
  Y-ME National Breast Cancer Organization – Chicago-Illinois


Advertisements

Polit ≡(▔◡▔)≡ isch

SPRACH

Die Wahlen …

Nun ist es wieder mal so weit:
Die Wahlen sind im Gange.

Es ist zum Überlegen

Zeit,
doch wird so manchem bange,
denn wer die Kandidaten kennt,
die unverdrossen werben,
erkennt zuletzt im Kampf

zur Macht,
die vielen tiefen Kerben
im Image, wie im

Denken,

Wissen
und möchte letztlich alles missen.

P.S.:  So manche werden Masken tragen
bei ganz spezifisch heiklen Fragen.

© Ingrid Riedl

armut

Natürlich gibt’s den kleinen Mann,
die BürgerIn, die denken kann,

die Armen

und

die  Pensionisten,

die Wünsche  –  endlich auszumisten
im Chaos voller Unwahrheiten
um die EU der tristen Zeiten.

Job

Jedoch zerbröselt dies im Wind,
weil’s nur

die kleinen Sager

sind.

Wer mächtig ist, ist sicher reich
und

keinesfalls dem Bürger gleich,
der einen Maulkorb tragen muss,
wenn die Partei befiehlt

… bei Fuß“,

Ansonsten ist die Kürzung da.
Ich mein ja nur – und sag:

Na ja.

© Ingrid Riedl

schnabel halten

**************************************************
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern,
die anderen bauen Windmühlen.

(chinesische Weisheit)

**************************************************

REGIEREN

Es brodelt die Gerüchteküche
immens bei den Parteien
und es erblassen kühne Sprüche
um Gegner zu kasteien.

Regieren heißt nicht nur Verwaltung
im Dschungel der Gesetze.
Ein Plus vermisst die Plangestaltung
bei gegnerischer Hetze.

© Ingrid Riedl

deutsch_fuer_auslaender

Politiker und andere …  Subjekte

1. Wenn die Tatsachen gegen dich sprechen, dann berufe dich auf das Gesetz.
Wenn die Gesetze gegen dich sprechen, dann berufe dich auf die Tatsachen.
Wenn Tatsachen und Gesetze gegen dich sprechen, dann schrei und schimpfe so laut du kannst.

2. Wenn ein Politiker eine Idee in die Tat umsetzen will, dann hat er sie falsch verstanden.

3. Jeder amerikanische Kreuzzug endet als krummes Geschäft.

4. Die Zahl der zurückgelegten Flugkilometer ist direkt proportional zur Unfähigkeit des Kandidaten. (Folge: Jet lag akkumuliert sich).

5. Ein guter Slogan kann jegliches Denken 50 Jahre lang aufhalten.

6. Traue nie einem Informanten, der nie etwas Falsches berichtet.

7. Wenn deine Fakten nicht stimmen, dann führt unbestechliche Logik unweigerlich zu einem falschen Ergebnis.
Nur ein paar Denkfehler geben dir dann noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

8. Wenn man genügend viele Gutachten bestellt, kann man sich jede Meinung von einem Fachmann bestätigen lassen.

9. Spekuliere als Politiker nie über Dinge, die man auch genau wissen kann.

10. Trau nur denen, die genau soviel zu verlieren haben wie du, wenn es nicht klappt.

Image hosted by  TinyPic.com

Der gläserne Mensch

GLÄSERN ist das InnenLEBEN.
FREIHEIT wird es wenig geben,
denn ob KRANKheits- Arbeitsdaten,
SICHTbar ist, was wir mal hatten.

Wer erfährt, was relevant?
Welche Fakten sind bekannt?
Dieser CHIP, der DAS bestimmt,
nicht nur Menschen-Würde nimmt.

Ausgeklügelt, gut durchdacht,
wird der Chip zur WELTENMACHT
und man kann sehr viel VERLIEREN,
weil die andern kontrollieren.

ANONYM?

Welch’ simple FRAGE!
Alles kommt im SCAN zutage.
Wer den Chip am Körper hat,
ist vermerkt im DATENblatt.

© Ingrid Riedl

birds_line

MORAL

Es ändert sich – und das frappant,
zu der MORAL auch das Gewand.

Man sieht und liest, was man gehört,
was ihn, was sie – auch mal betört
und weiß letztendlich dennoch nicht,
was hobbymäßig und was Pflicht.

Die Nächstenliebe liegt darnieder,
streckt EGOistisch ihre Glieder,
da GIER und MACHT in GELD gebettet,
der Mensch um seine ZUKUNFT wettet,
wo ARMUT, KRIEG und TERROR ist
und keiner dieses mehr vergisst.

© Ingrid Riedl

bleib locker

G L A U B E N S F R A G E ?

Ist das nun eine Glaubensfrage,
wenn Menschen Klonen heutzutage?
Sie wollen auch am Mond schon wohnen.
Nur: dieser lässt sich niemals Klonen.

Doch dieser „Frevel“ – Frankenstein
kommt mit dem Fortschritt nicht allein.
Bringt er uns Unglück, Krankheit, Pein?
Der Mensch will Gott der Schöpfer sein.

Auch Viren werden dann mutieren
Wird DNA den Code verlieren?
Was nützt ein Mensch, der klug und schön?
Wenn Seuchen kommen, muss er geh‘n.

Es wird genetisch viel erprobt,
der Forschergeist immens gelobt
Die Gelder fließen kreuz und quer
Kein Skrupel schreckt den Menschen mehr.

So wird das weltenweite KlLONEN
in Denkerköpfen weiter wohnen
Wenn letztlich jemand Niere, Herz
dem Schwein verdankt, ist das kein Scherz.

Der Mensch wird so zum Tier gemacht
und spendet nicht nur Heilungskraft.
Er schlachtet, züchtet Ruhm und Macht,
hat auf die Folgen nicht gedacht.

Der Teufel hat ihn ausgelacht.

© Ingrid Riedl

zollkontrolle

D A T E N S C H U T Z

Es kratzt nur an der Oberfläche
und zeigt nicht alles auf?

Dann ist es selbst schon überwacht.
Auch Datenschutz ist Macht.

Wer wohl am meisten lacht?

© Ingrid Riedl

shit_taube

P O L I T I S C H

Politisch gehandelt
wird vieles gewandelt,
zerredet, zerpflückt,
was nicht gut geglückt.
Ist es dann entschieden,
wird oft nicht vermieden,
was dort nicht gelungen.

Es hat gut geklungen.

© Ingrid Riedl

MENSCHLICHKEIT

Die Menschlichkeit – das eine Wort
setzt sich in viel Belangen fort,
wo Würde, Freiheit, kleingeschrieben
und Menschen aus dem Land getrieben.

Was menschenmöglich, was erträglich,
das Presseteam erstellt es täglich
und was dazu der Mensch getan,
das reiht man öfter hintendran.

gesichtsverlust

virus download spassDer Frieden ist ein frommer Wunsch.
Gerechtigkeit ein Wort.

© Ingrid Riedl

Image hosted by   TinyPic.com

E R B S C H A F T

Der Tod fragt nicht.
Er sagt jetzt „gemma“.

Das Erbe wird oft zum Dilemma.
Der Nachlaß wird alsdann erkämpft.
Der Wert der Sache meist gedämpft.

Auch Streitfaktoren sind nicht selten,
wenn einer will als Erbe gelten,
er kaum die Tante mal besucht,
den Onkel, Paten nie anruft
sich dennoch auf sein Recht beruft,
weil der Verfloss´ne sehr betucht.

So wird die Causa hingezogen,
das Erbschaftsrecht schier ausgesogen
und hinterher ist der gerissen,
der schlau genützt sein rechtlich Wissen.

Das Testament wird angepeilt.
Zuletzt noch alles aufgeteilt .

Der Tod jedoch gelassen weilt.

© Ingrid Riedl

LORIOT – der kaputte Fernseher – Video   
http://www.youtube.com/watch?v=kVT8PEcmLGk&feature=fvwrel

MANAGER

pcangry

Raucher_Satire

✾ Innsbruck ☼

https://i0.wp.com/www.bilder-hochladen.net/files/big/w8r-md.jpg

Reiter Statue am Leopldbrunnen in Innsbruck – Foto © Ingrid Riedl

Bei dem Reiterstandbild handelt es sich nördlich der Alpen um die älteste Darstellung eines Pferdes, das den Reiter nur auf den Hinterbeinen trägt  (“Courbette”).

In der Mitte des annähernd quadratischen Steinbeckens befindet sich ein Mittelaufbau aus Stein mit der bronzenen Reiterstatue des Erzherzog Leopolds V. (1619 – 1632)  An den vier Seiten des untersten Teiles des Mittelaufbaus sind Rundbogennischen mit Muscheln, an den Schmalseiten die   Figuren von Neptun und Triton, in den Muscheln der Breitseiten Satyrköpfe.  In der griechischen Mythologie ist Triton ein Meeresgott, Poseidons (Neptuns) Sohn; üblicherweise mit Kopf und Rumpf eines Mannes und dem Schwanz eines Fisches porträtiert.  Die mittlere Zone des Steinbeckens ist verjüngt, zeigt vor den abgeschrägten Ecken Voluten. Darüber halten vier Knaben große muschelförmige Schalen, in die aus kleinen Löwenköpfen der Eckvoluten der obersten Zone Wasser spritzt.

Leopoldbrunnen – fotografiert mit meiner Canon Power Shot G5

Die aus Bronze gegossene Meeres-  und Jagdgöttinnen nach Entwürfen von Caspar Gras  sind durch Attribute gekennzeichnet: <b>Flussgott Innsbruck</b> (Figur am Leopoldsbrunnen) Oceanus (SW-Ecke, linkes Bein angezogen, mit Delphin), Diana (NW-Ecke, mit Jagdspieß und Hirsch), Amphitrite (NO-Ecke, auf eine Vase gestützt), Moosgöttin (SO-Ecke, umfasst einen Kranich).

Neptun  an der Vorderseite des Mittelsockels sitzt auf einer Schildkröte und hält einen Dreizack. Triton an der Ostseite des Mittelsockels sitzt auf einem Delfin und bläst in eine Muschel.  Erzherzog Leopold V.  (* 9. Oktober 1586 in Graz; † 13. September 1632 in Schwaz, Tirol) aus dem Haus Habsburg, ließ diesen Brunnen anfertigen.  Es sollte ein Zeichen seines politischen MACHTanspruches sein.  Für diesen ursprünglichen Plan der Aufstellung war der Hofbaumeister Christoph Gumpp verantwortlich.  1632 jedoch starb Leopold. Der Brunnen war noch nicht fertig und das Aufstellungskonzept ging verloren.  Erst 1893 erfolgte die endgültige Aufstellung, die jedoch nicht dem verschollenen Originalplan entspricht.  Die Figuren waren schon im 17. Jahrhundert im Hofgarten bzw. am Rennweg aufgestellt. –  In der Zeit von Andreas Hofer  erregten die unbekleideten Figuren im Hofgarten Ärgernis.  Er wollte sie einschmelzen lassen. Einige davon kamen in die Hofburg, andere nach Schloss Ambras.

Die Reiterstatue des Erzherzogs befand sich vor dem heutigen Landestheater (damaliges Hoftheater).

ANNO  NEUN – Grünanlage beim Hofgarteneingang

Im Gedenkjahr 2009 erinnerte das Bundesland Tirol  mit den autonomen Provinzen Südtirol und Trentino  an den Befreiungskampf von 1809 . Dabei wird die Erinnerungskultur zeitgemäß reflektiert und die MYTHENbildung nachvollzogen.

–> Bundesgaerten

Hofburg Innsbruck

Hofburg

Dom_Turm_1

Dom zu St.Jakob – 1494 entstand die älteste erhaltene Ansicht der gotischen Kirche auf einem Aquarell von Albrecht Dürer. Bis 1717 war sie ein gotischer Bau, der später in eine barocke Kirche umgestaltet wurde.  Berühmt ist der Dom zu St. Jakob in Innsbruck  durch sein Friedens-Glockenspiel, in das insgesamt  48 Glocken involviert sind.

Das berühmte Mariahilfbild beim Altar stammt von Lukas Cranach dem Älteren. Das Bild führte dazu, dass die Kirche zu einem Marienwallfahrtsort wurde.

„O süße Stimmen!

Lieber verhungert, lieber gleich gestorben,

Als Lohn erbetteln, den wir schon erworben.

Warum soll hier im Narrenkleid ich stehn,

Um Hinz und Kunz und jeden anzuflehn

Um nutzlos Fürwort? Weil’s der Brauch verfügt.

Doch wenn sich alles vor Gebräuchen schmiegt,

Wird nie der Staub des Alters abgestreift,

Berghoher Irrtum wird so aufgehäuft,

Daß Wahrheit nie ihn überragt. Eh zahm,

Noch Narr ich bin, sei aller Ehrenkram

Dem, den’s gelüstet. – Halb ist’s schon geschehn,

Viel überstanden, mag’s nun weitergehn.

Was ist die Stadt wohl, als das Volk? „

~ William Shakespeare ~

Beim LANDESTHEATER

Ich kann nicht satt mich wundern

 

இڿڰۣ-ڰۣ–

Silberlady Maria

Nonnen
Diese Nonnen (wer weiß die Ordenszugehörigkeit? ) spazierten durch die Altstadt Innsbrucks – und ich zückte die Camera …
Foto © Ingrid Riedl

Zum Wohl 🙂

Wer in die Zukunft schaut, tut gut daran, das Vergangene mit einzubeziehen. Denn auch die Gegenwart ist bereits Vergangenheit.
~ Unbekannter Verfasser ~

Die Unvollendete 001

© Ingrid Riedl - Turmuhr Maria-Theresien-KircheÖfters hab ich mich gefragt,
ob die Zeit am Uhrwerk nagt,
die im Takt Sekunden zählt,
niemals eine Pause wählt,
aber dennoch Jahr und Tag,
unermüdlich ticken mag.© Ingrid Riedl

Tiroler Volkskunstmuseum - Foto © Ingrid Riedlbirds_lineInnsbruck

Niemand darf seine Wurzeln vergessen. Sie sind Ursprung unseres Lebens.
Federico Fellini – italienischer Regisseur (1920 – 1993)
© Ingrid Riedl

Kalvarienberg in Arzl

Arzl ist ein Stadtteil (Katastralgemeinde, 642 m ü. A.) im Nordosten von Innsbruck und wurde 1940 nach Innsbruck eingemeindet. Der Name leitet sich wahrscheinlich von arcella, was so viel wie „kleine Burg“ bedeutet, ab.  Am Fuß des Berges verbrachte ich meine Kindheit. 😉 Arzl ist eines der MARTHA-Dörfer
Der alte Ortskern liegt an einem Südhang der Nordkette an der alten Dörferstraße von Innsbruck nach Hall in Tirol und konnte sich noch seinen bäuerlich-dörflichen Charakter erhalten.

horse-arzlSüdlich im Talboden liegt die Siedlung Neu-Arzl mit einem Gewerbegebiet und das anlässlich der beiden Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 erbaute Olympische Dorf, das nach den Spielen der Bevölkerung übergeben wurde. Der Stadtteil trägt seither diesen Namen. Seit den 1960er Jahren fand dort eine rege Bautätigkeit statt, und das Olympische Dorf grenzt heute direkt an den Ortsteil Neu-Rum der Nachbargemeinde Rum, die im Nahbereich von Innsbruck eine ähnliche Einwohnerentwicklung erlebte.  Das Wahrzeichen von Arzl ist der Arzler Kalvarienberg mit der um 1665 erbauten Kapelle. Im Zuge von Sanierungsarbeiten am Kalvarienberg tauchten Funde aus vorrömischer Zeit sowie aus dem frühen Mittelalter auf.  Arzl ist geschützter Landschaftsteil. ( Quelle: WikipediA)

Kranebitten bei Innsbruck

Kranebitten bei Innsbruck mit schönen Wanderwegen. Ich wohne in der Nähe.

birds_line

Bergaussicht von meinem FensterNoch gestern war der Himmel grau,
von Wolken ganz verborgen,
doch heute grüßt er azurblau
bereits am frühen Morgen.
© Ingrid Riedl
Gnadenwald-Tirol

Gnadenwald-Tirol

wieseInnsbruck

haeuschenkranebitten

Kranebitten

Eine Welt in einem Sandkorn sehen und einen Himmel in einer wilden Blume,
die Unendlichkeit in der Hand halten und die Ewigkeit in einer Stunde.
~ William Blake ~kanoneDer Wunsch ist der Vater des Gedankens.
~ William Shakespeare ~
Erntedank
Kunst im Botansichen Garten Innsbruck

Kunst im Botansichen Garten Innsbruck

Pavillon im Frühling - Botanischer Garten Innsbruck 2009Botanischer Garten ✾ Innsbruck

Bluetenzauber

© Ingrid Riedl

Gedichtelesungklick  —>

butfly2

Brunnen im Hofgarten in InnsbruckFotosammlung ✾  ZAUBERfaeden

Ingrid Riedl im Hofgarten Innsbruck - Mai 2008

birds_line© Ingrid RiedlAnmut, Schönheit, Eleganz,

spiegeln sich im Blütenglanz

 

 PAHI – Patientenhilfe

Die Sonne sonne scheint für alle …  ☎ 

www.ingridriedl.net

 

 Mein soziales Engagement ✾ 

Tiroler Tageszeitungs-Artikel über mein Leben  (185 KB) pdf Datei zum downloaden

→   ORF – LICHT ins Dunkel

schnabel_halten SATIRE
 An sich ist nichts weder gut noch böse.
Erst das Denken macht es dazu.
 ~ William Shakespeare ~

 teufeng

 Schwarzer HUMOR

Humor ist eines der besten Kleidungsstuecke,
die man in Gesellschaft tragen kann.

  ~  William Shakespeare ~

alles Liebe

© Ingrid Riedl

Katastrophen der Natur

Die Zeit kommt aus der Zukunft, die nicht existiert,
in die Gegenwart, die keine Dauer hat,
und geht in die Vergangenheit,
die aufgehört hat zu bestehen.

~ Augustinus Aurelius ~
lateinischer Philosoph und Kirchenvater
*13.11.0354 – †28.08.0430



Katastrophen der Natur
zerstören – ziehen ihre Spur.

Es wüten Schlamm und Sturm im Takt.
VULKANE – die zerstören,
bis viel am Ende grausam nackt
und wir das Tosen hören.
Ob Wassermassen, riesengroß
die Länder überfluten,
die Herzen der Betroffenen
durch die Verluste bluten;
Das Unglück hat uns übermannt
mit Armen, die umschlingen
und wer im Schmerz den Tod erkannt,
kann keine Hilfe bringen.


Der Gärprozess im Untergang
beginnt an heißen Tagen,
denn morsches Holz und fauler Tang
verrotten, wie wir sagen.

Es ist die Mutter Erde,
im Schoß die ganze Welt,
die bebend, überflutet,
im Schlamm zusammen fällt.

Es kann nicht Gottes Segen sein,
wenn Menschen nur versuchen
im “ökonomischen” Bereich
Rekorde zu verbuchen.

© Ingrid Riedl


We Are The World 25 For Haiti – Official Video –

http://www.youtube.com/watch?v=Glny4jSciVI

Der anhaltende Raubbau an der Natur verstärkt nach Einschätzung der Vereinten Nationen die Gefahr globaler Umweltkatastrophen. Als ein Beispiel dafür wurde bei einer Ministerkonferenz des UN-Umweltprogramms in Südkorea die Hitzewelle im Sommer des vergangenen Jahres in Europa genannt.

Als weiters Beispiel wurde die zunehmende Zahl von Sandstürmen in der Mongolei und China erwähnt, die ganz Asien vor gesundheitliche und wirtschaftliche Probleme stelle. So werden selbst Seoul oder japanische Städte immer wieder mit „gelbem Staub“ überzogen, der giftige Substanzen aus den Emissionen chinesischer Industriebetriebe enthält. Seit 1950 habe sich die Zahl der Sandstürme in Asien verfünffacht.

Der dadurch verursachte wirtschaftliche Schaden wird mit 6,5 Milliarden Dollar im Jahr beziffert.

Allein die Wüste Gobi in China habe sich von 1994 bis 1999 um 52.400 Quadratkilometer ausgeweitet
, erklärten die UNEP-Fachleute. Extensive Landwirtschaft, Überweidung, Rodungen und langfristige Klimaeinflüsse haben dazu geführt, dass 30 Prozent des chinesischen Territoriums zu Dürregebieten geworden sind.

Die ERDE mahnt …

Es fegt der Sturm durch Land und Stadt,
global – erbarmungslos
und wo er seinen Anker hat
ist es des Schicksals Los.

Die Erde mahnt, will allen sagen:
„Verantwortung soll JEDER tragen!“

© Ingrid Riedl

Als weitere Beispiele für die zunehmende Tendenz von Umweltkatastrophen nannte die UNEP die Überschwemmungen in China im Juli 2003, die Rekordzahl von Tornados in den USA und das erste Auftauchen eines Hurrikans im Südatlantik. Der von Stürmen und anderen Wettereinflüssen verursachte Schaden stieg im vergangenen Jahr nach UNEP-Zahlen erstmals auf mehr als 60 Milliarden Dollar. Quelle: News 2004

Ökologische Ursachen und Folgen von Konflikten und Katastrophen.

http://www.unep.org/conflictsanddisasters/

Die Erde stöhnt,ist beim Zerfallen,

kann nur im Zorn die Fäuste ballen

und hoffen auf ein Andersdenken.

Sie will den Menschen Heimat schenken.


© Ingrid Riedl


100 Jahre – Der Countdown 44 – 1945 – Die Bombe

Hyroshima-Nagasaki – http://www.youtube.com/watch?v=cAf3yt64NYU

Im nächsten Beitrag: Menschen kette  – gegen Atomkraft geplant.

Politiker und andere …

Ich kann nicht satt mich wundern

Ich kann nicht satt mich wundern

Die Wahlen …

Nun ist es wieder mal so weit:
Die Wahlen sind im Gange.

Es ist zum Überlegen Zeit,
doch wird so manchem bange,
denn wer die Kandidaten kennt,
die unverdrossen werben,
erkennt zuletzt im Kampf zur Macht,
die vielen tiefen Kerben
im Image, wie im Denken, Wissen
und möchte letztlich alles missen.

P.S.: So manche werden Masken tragen
bei ganz spezifisch heiklen Fragen.

© Ingrid Riedl

PASS

Natürlich gibt’s den kleinen Mann,
die BürgerIn, die denken kann,
die Armen und die  Pensionisten,
die Wünsche  –  endlich auszumisten
im Chaos voller Unwahrheiten
um die EU der tristen Zeiten.

Cartoon

Jedoch zerbröselt dies im Wind,
weil’s nur die kleinen Sager sind.
Wer mächtig ist, ist sicher reich
und keinesfalls dem Bürger gleich,
der einen Maulkorb tragen muss,
denn die Partei befiehlt „bei Fuß“,

Ansonsten ist die Kürzung da.
Ich mein ja nur – und sag:  Na ja.

© Ingrid Riedl

Abgeltungssteuer

**************************************************
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern,
die anderen bauen Windmühlen.
(chinesische Weisheit)

**************************************************

REGIEREN

Es brodelt die Gerüchteküche
immens bei den Parteien
und es erblassen kühne Sprüche
um Gegner zu kasteien.

Regieren heißt nicht nur Verwaltung
im Dschungel der Gesetze.
Ein Plus vermisst die Plangestaltung
bei gegnerischer Hetze.

© Ingrid Riedl

Denken_schrittempoparagraph

Politiker und andere …  Subjekte

1. Wenn die Tatsachen gegen dich sprechen, dann berufe dich auf das Gesetz.
Wenn die Gesetze gegen dich sprechen, dann berufe dich auf die Tatsachen.
Wenn Tatsachen und Gesetze gegen dich sprechen, dann schrei und schimpfe so laut du kannst.

2. Wenn ein Politiker eine Idee in die Tat umsetzen will, dann hat er sie falsch verstanden.

3. Jeder amerikanische Kreuzzug endet als krummes Geschäft.

4. Die Zahl der zurückgelegten Flugkilometer ist direkt proportional zur Unfähigkeit des Kandidaten. (Folge: Jet lag akkumuliert sich).

5. Ein guter Slogan kann jegliches Denken 50 Jahre lang aufhalten.

6. Traue nie einem Informanten, der nie etwas Falsches berichtet.

7. Wenn deine Fakten nicht stimmen, dann führt unbestechliche Logik unweigerlich zu einem falschen Ergebnis.
Nur ein paar Denkfehler geben dir dann noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

8. Wenn man genügend viele Gutachten bestellt, kann man sich jede Meinung von einem Fachmann bestätigen lassen.

9. Spekuliere als Politiker nie über Dinge, die man auch genau wissen kann.

10. Trau nur denen, die genau soviel zu verlieren haben wie du, wenn es nicht klappt.

Image hosted by TinyPic.com

Der gläserne Mensch

GLÄSERN ist das InnenLEBEN.
FREIHEIT wird es wenig geben,
denn ob KRANKheits- Arbeitsdaten,
SICHTbar ist, was wir mal hatten.

Wer erfährt, was relevant?
Welche Fakten sind bekannt?
Dieser CHIP, der DAS bestimmt,
nicht nur Menschen-Würde nimmt.

Ausgeklügelt, gut durchdacht,
wird der Chip zur WELTENMACHT
und man kann sehr viel VERLIEREN,
weil die andern kontrollieren.

SATIRE

ANONYM?
Welch’ simple FRAGE!
Alles kommt im SCAN zutage.
Wer den Chip am Körper hat,
ist vermerkt im DATENblatt.

© Ingrid Riedl

Image hosted by TinyPic.com

MORAL

Es ändert sich – und das frappant,
zu der MORAL auch das Gewand.

Man sieht und liest, was man gehört,
was ihn, was sie – auch mal betört
und weiß letztendlich dennoch nicht,
was hobbymäßig und was Pflicht.

Die Nächstenliebe liegt darnieder,
streckt EGOistisch ihre Glieder,
da GIER und MACHT in GELD gebettet,
der Mensch um seine ZUKUNFT wettet,
wo ARMUT, KRIEG und TERROR ist
und keiner dieses mehr vergisst.

© Ingrid Riedl

Image hosted by TinyPic.com

G L A U B E N S F R A G E ?

Ist das nun eine Glaubensfrage,
wenn Menschen Klonen heutzutage?
Sie wollen auch am Mond schon wohnen.
Nur: dieser lässt sich niemals Klonen.

Doch dieser „Frevel“ – Frankenstein
kommt mit dem Fortschritt nicht allein.
Bringt er uns Unglück, Krankheit, Pein?
Der Mensch will Gott der Schöpfer sein.

Auch Viren werden dann mutieren
Wird DNA den Code verlieren?
Was nützt ein Mensch, der klug und schön?
Wenn Seuchen kommen, muss er geh‘n.

Es wird genetisch viel erprobt,
der Forschergeist immens gelobt
Die Gelder fließen kreuz und quer
Kein Skrupel schreckt den Menschen mehr.

So wird das weltenweite KlLONEN
in Denkerköpfen weiter wohnen
Wenn letztlich jemand Niere, Herz
dem Schwein verdankt, ist das kein Scherz.

Der Mensch wird so zum Tier gemacht
und spendet nicht nur Heilungskraft.
Er schlachtet, züchtet Ruhm und Macht,
hat auf die Folgen nicht gedacht.

Der Teufel hat ihn ausgelacht.

© Ingrid Riedl

Image hosted by TinyPic.com

pcangry

D A T E N S C H U T Z

Es kratzt nur an der Oberfläche
und zeigt nicht alles auf?

Dann ist es selbst schon überwacht.
Auch Datenschutz ist Macht.

Wer wohl am meisten lacht?

© Ingrid Riedl

Image  hosted by TinyPic.com

P O L I T I S C H

Politisch gehandelt
wird vieles gewandelt,
zerredet, zerpflückt,
was nicht gut geglückt.
Ist es dann entschieden,
wird oft nicht vermieden,
was dort nicht gelungen.

Es hat gut geklungen.

Eule - see you
Der Frieden ist ein frommer Wunsch.
Gerechtigkeit ein Wort.

© Ingrid Riedl

Image hosted by TinyPic.com

MENSCHLICHKEIT

Die Menschlichkeit – das eine Wort
setzt sich in viel Belangen fort,
wo Würde, Freiheit, kleingeschrieben
und Menschen aus dem Land getrieben.

Was menschenmöglich, was erträglich,
das Presseteam erstellt es täglich
und was dazu der Mensch getan,
das reiht man öfter hintendran.

© Ingrid Riedl

Image hosted by  TinyPic.com

E R B S C H A F T

Der Tod fragt nicht.
Er sagt jetzt „gemma“.

Das Erbe wird oft zum Dilemma.
Der Nachlaß wird alsdann erkämpft.
Der Wert der Sache meist gedämpft.

Auch Streitfaktoren sind nicht selten,
wenn einer will als Erbe gelten,
er kaum die Tante mal besucht,
den Onkel, Paten nie anruft
sich dennoch auf sein Recht beruft,
weil der Verfloss´ne sehr betucht.

So wird die Causa hingezogen,
das Erbschaftsrecht schier ausgesogen
und hinterher ist der gerissen,
der schlau genützt sein rechtlich Wissen.

Das Testament wird angepeilt.
Zuletzt noch alles aufgeteilt .

Der Tod jedoch gelassen weilt.

© Ingrid Riedl

ZAUBERfaeden

© Ingrid Riedl

© Ingrid Riedl

fernbedienung

 Friedrich Nietzsche

Schwarzer HUMOR

fensterputz
Zitate, Sprüche und Aphorismen
Mein 1. YouTube Channel
Neuer Channel
 HISTORY – VIDEOS – WELTGESCHICHTE

AMRISEloriot_weitweg

Menschenkette gegen ATOMKRAFT geplant

Radioaktive Strahlung

Man sieht sie nicht, man hört sie nicht, man riecht sie nicht. Und doch kann radioaktive Strahlung unseren Organismus schwer schädigen

Radioaktivität kann schwerste Schäden am Körpergewebe (z. B. Krebs) oder an Keimzellen (Veränderungen des Erbgutes) hervorrufen. Gefahr droht durch Kontamination (= Verunreinigung des menschlichen Körpers durch Strahlen) und Inkorporation (= Aufnahme der radioaktiven Substanzen durch den Magen-Darm-Trakt).

Radioaktivität kommt in der Natur vor.

Aber auch in der Industrie, Medizin und Forschung wird damit gearbeitet. Bei der Arbeit mit radioaktiven Substanzen ist höchste Vorsicht geboten.

Rotes Kreuz Österreich: http://www.roteskreuz.at/katastrophenhilfe/katastrophenvorbeugung/radioaktive-strahlung/

Ein  Wissensportal für alle, die mehr über das Thema Kernenergie und deren friedliche Nutzung wissen möchten. http://www.kernfragen.de/kernfragen/index.php

In den Kapiteln Physik, Technik und Gesellschaft wird alles erklärt, was es da zu wissen gibt.

Spannende Animationen, interessante Fotos und Aufgaben sorgen für jede Menge Abwechslung beim Navigieren.

Angesichts des hohen Verseuchungspotenzials, sind Atomkraftwerke massiv unterversichert.

Keine Versicherung der Welt will das Risiko eines Atomunfalls versichern

Ein neues Gutachten aus Deutschland zeigt: Längere Laufzeiten von AKW oder zusätzliche Kohlekraftwerke sind nicht mit dem Ausbau erneuerbarer Energien vereinbar.

Atomkraftwerke taugen nicht als Brücke

http://www.energiestiftung.ch/aktuell/archive/2010/03/03/atomkraftwerke-taugen-nicht-als-bruecke.html

Mit dem am 1. März 2010 veröffentlichten Gutachten widerspricht die deutsche Ökobranche der Bundesregierung, die die Atomenergie als «Brückentechnologie» in eine ferne Zukunft ansieht, in der Strom vollständig ohne fossile Brennstoffe erzeugt wird. 03.03.2010

http://www.energiestiftung.ch/energiethemen/atomenergie/kosten/

  • Stillegungs-, Rückbau- und Entsorgungskosten werden massiv unterschätzt.
  • AKW sind staatlich subventioniert, weil sie keine adäquate Versicherung haben müssen und externe Kosten vom Staat übernommen werden.
  • Ein neues AKW ist ein Investitionsrisiko, von dem selbst die Grossbank UBS abrät.

VIDEO: Wie funktioniert ein Kernkraftwerk? – Planet Schule – SWR –>

http://www.youtube.com/watch?v=zGVQCJ_br5w&feature=PlayList&p=DE51E70303492475&index=10

Für die einen die Lösung aller (Energie-)Probleme schlechthin für die anderen Dämonen der Menschheit an sich: Kernkraftwerke. Seit über fünfzig Jahren gewinnen wir einen Teil unseres Stroms ….

Atomkraftwerke rund um Österreich

http://www.siz.cc/bund/aktuelles/4928

Das tschechische Atomkraftwerk liegt nur 50 Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt. Unlängst wurde ein weiterer Zwischenfall bekannt: Ein Brand in der Schaltzentrale war ausgebrochen.

Nach dem Brand im Schaltraum sind sich viele Umweltorganisationen einig, dass das AKW Dukovany eine tickende Zeitbombe ist.
Der Kraftwerkssprecher versucht zu beruhigen und sagte, dass der Betrieb und die Sicherheit des Kraftwerks zu keiner Zeit in Gefahr gewesen wären. Als Brandursache wurde eine „technische Panne“ angegeben.

Das Kernkraftwerk Dukovany befindet sich bei Dukovany in Südmähren, besteht aus vier Reaktorblöcken und wurde zwischen 1985 und 1987 in Betrieb genommen. Bei den Reaktoren handelt es sich um Druckwasserreaktoren russischer Bauart.

Das AKW besitzt kein Containment (Sicherheitseinrichtung, um bei Unfällen die Anlage vor Schaden zu schützen) und ist vom gleichen sowjetischen Typ wie das AKW Bohunice in der Slowakei.


Das fehlende Containment bietet einen geringen Schutz von außen, aber auch vor austretender Radioaktivität bei schweren Reaktorunfällen.

Ein weiterer Risikofaktor von Dukovany ist die Zusammenlegung zahlreicher Sicherheits- und Serviceeinrichtungen der beiden Zwillingsanlagen, da bei einem Störfall der andere Reaktor nicht voll abgeschirmt werden kann.

Tschernobyl 1986 – Dokumentation

Eine beeindruckende Doku über den Ablauf nach der Reaktor – Explosion und die wahren Folgen der Katastrophe …  http://www.youtube.com/watch?v=-TgczLGbZSA

Atomkraftwerke rund um Österreich

Rund um Österreich liegen mehrere Atomkraftwerke in unmittelbarer Nähe.

Im Umkreis zur österreichischen Grenze:

100 Kilometer 200 Kilometer
AKW Temelin (CZ)                    AKW Mochovce (SK)
AKW Dukovany (CZ)                  AKW Paks (H)
AKW Bohunice (SK)                    AKW Gösgen (CH)
AKW Krsko (SLO)                      AKW Fessenheim (F)
AKW Isar (D)                            AKW Neckarwestheim (D)
AKW Beznau (CH)
AKW Grundremmingen (D)

Menschenkette gegen Atomkraft geplant

Breites Aktionsbündnis von Atomkraftgegnern will am 24. April 2010 zwischen Brunsbüttel und Krümmel, in Biblis und Ahaus demonstrieren.

Deutsche Umwelthilfe – DUH ruft gemeinsam mit anderen Verbänden zur Teilnahme auf…

http://www.duh.de/83.html?&no_cache=1

Mütter gegen ATOMKRAFTWERK

http://www.muettergegenatomkraft.de/



Anti-Atom- und Umwelt-Organisationen sowie Unternehmen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien und

Interessensgemeinschaften sind sich einig:

50 Jahre sind genug – Österreich muss aus dem EURATOM-Vertrag aussteigen.

http://www.raus-aus-euratom.at/

Aufgrund Völkerrechts ist ein einseitiger Ausstieg möglich.
Die Mitgliedschaft Österreichs bei der Europäischen Union wird davon nicht berührt.

Lissabon – Vertrag: EURATOM besteht weiter – allerdings außerhalb des Lissabon – Vertrages.

(Link zum Download)

http://www.euratom-volksbegehren.at/

http://www.facebook.com/group.php?gid=52421436836&v=info#!/group.php?gid=52421436836

Zur ENTSPANNUNG:

© Ingrid Riedl

Poesie, Natur-Fotos, Kurzgeschichten, Musikvideos, Humor und anderes mehr, sind in meinem Blog ZAUBERFaeden zu sichten. –> http://ingrid-hexerl.myblog.de/

AtemSCHUTZ-MASKEN ?

Der Zustand einer elfjährigen Südtirolerin, die am H1N1-Virus erkrankt ist und in Innsbruck behandelt wird, ist „weiterhin unverändert kritisch und äußerst ernst“., wie die Mediziner berichten. Das Mädchen, das nach einem Lungenversagen seit Freitag in Innsbruck behandelt wird, könnte an einer bakteriellen „Superinfektion“ leiden, wie der behandelnde Arzt vermutet. Die Patientin aus Bozen bleibe  bis auf weiteres an die Herz-Lungen-Maschine (ECMO) angeschlossen. (apa)

Hinweis zum vorherigen Artikel : Verunsicherung der Bevölkerung. (Antibiotika)

Das (Schweine -) „GRIPPE“ – VIRUSSubTYP –  H1N1 – das derzeit für Unruhe sorgt,  ist eine neu entstandene Variante des Influenza A-Virus.

Er weist Teile der Erbinformation von Schwein, Mensch und Vogel auf. Dieser Erreger wird nicht direkt vom Schwein auf den Menschen, sondern von Mensch zu Mensch übertragen.

Nach Angaben des RKI ist diese Einstufung vergleichbar mit der beim Auftreten von SARS 2003.  Der Erreger von SARS war ein bis dahin unbekanntes Coronavirus. Die Infektionskrankheit begann mit plötzlich auftretendem hohen Fieber, Atembeschwerden, Heiserkeit, Husten, Halsschmerzen und schwerem Krankheitsgefühl. Um eine stärkere Ausbreitung zu verhindern, haben die Behörden besonders auf Flughäfen  weltweit bereits Sicherheitsvorkehrungen angeordnet.  Die WHO hat das neue Virus als gesundheitliches Risiko von internationaler Bedeutung eingestuft.SARS ist die Abkürzung für: Severe Acute Respiratory Syndrome, eine Infektionskrankheit, die erstmals im November 2002 beobachtet wurde.

Ein H1N1-Virus war auch der Auslöser der Spanischen Grippe, die zwischen 1918 und 1920 weltweit mindestens 25 Millionen Menschen getötet hat.

Nicht in Panik verfallen !

Die sogenannte Schweinegrippe oder Neue Grippe breitet sich weltweit immer mehr aus. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat mittlerweile die höchste Pandemiestufe 6 ausgerufen. Mittlerweile gibt es in Deutschland den dritten Todesfall im Zusammenhang mit der Schweinegrippe. An der Universitätsmedizin Mannheim ist ein 65-jähriger Patient verstorben, der sich mit H1N1 infiziert hatte. Der Mann litt zudem an mehreren chronischen Vorerkrankungen. In München war Anfang Oktober ein fünfjähriger Junge mit dem H1N1-Virus einer Lungenentzündung erlegen.

Ob an der  Börse  die Aktien steigen?

Die Pharmafirmen freuen sich über den steigenden Umsatz des  Medikaments Oseltamivir (Tamiflu® ), das  zur Behandlung der Grippe (Influenza), der Vogel-  und der Schweinegrippe eingesetzt wird. Die Weltgesundheitsorganisation habe auf den von Roche im Jahr 2005 gestifteten Tamiflu-Notfallvorrat für drei Millionen Behandlungen noch nicht zugegriffen. Zusätzlich stünden der WHO im Bedarfsfall weitere zwei Millionen Packungen mit dem Medikament zur Verfügung,  die von der Basler Firma Roche  für Länder bereitgestellt wurde, die nicht gut vorbereitet seien, den Bedarf für die saisonale Grippe zu decken. (dpa)

Doch nun warnen Pharma-Experten im renommierten Fachblatt „The Lancet“ vor möglichen gefährlichen Nebenwirkungen des Mittels und fordern, entsprechende Berichte schnell zu überprüfen.

Das ursprünglich von der US-Biotechnologiefirma Gilead Sciences  entwickelte Medikament hatte vor einigen Jahren im Zusammenhang mit Vogelgrippe Bekanntheit erlangt. Neben Tamiflu wirkt auch das Medikament Relenza von GlaxoSmithKline  gegen die Krankheit.

Tamiflu könnte bei einer Pandemie aber eine größere Bedeutung zukommen, weil es als Tablette angeboten wird. Relenza muss inhaliert werden.

„Tamiflu (Oseltamivir) ist ein rezeptpflichtiges, oral zu verabreichendes antivirales Medikament (keine Impfung!) gegen Grippe und zählt zur Präparategruppe der Neuraminidasehemmer. Diese Medikamente verhindern, dass sich das Grippevirus im Körper ausbreitet, und können gegen alle klinisch relevanten Stämme von Grippeviren eingesetzt werden. Tamiflu dient sowohl der Prävention als auch der Behandlung von Grippe und hat sich zur Behandlung und Vorbeugung der Grippe bei Erwachsenen und Kindern ab einem Jahr als wirksam erwiesen.“ © Die Roche-Gruppe

Daumen

Wird die dringende Empfehlung zum Kauf von Atemschutzmasken folgen?

Wegen der lebensgefährlichen Lungenkrankheit SARS ist damals die Nachfrage nach Atemschutzmasken deutlich gestiegen. Einige Firmen und Händler hatten bereits Lieferprobleme oder boten Ersatzartikel an, unter anderem Masken für Chirurgen oder „Gesichtsmasken“.

Vorsicht: Nicht jede Atemschutzmaske entspricht den Empfehlungen, die für den Schutz vor Infektionskrankheiten gelten. Empfohlen werden Atemschutzmasken, die nach der europäischen Norm EN 149 geprüft und klassifiziert sind. Diese Masken werden je nach Partikelfilterleistung und maximaler „Leckage“ (Durchlässigkeit) in die Schutzstufen FFP1, FFP2 und FFP3 eingeteilt (auch pfr2 und pfr3), Die Schutzklasse ist auf der Packung vermerkt. Das Virus ist an feine Tröpfchen gebunden, die bei den klassifizierten Filtermaterialien nicht durchdringen können.

Bei der Auswahl ist zu unterscheiden, ob ein enger Kontakt mit bereits Erkrankten besteht oder ob eine Tröpfcheninfektion durch Begegnung mit Menschen vermieden werden soll, zum Beispiel bei Reisen nach Fernost. Für den normalen Reisenden, der ein allgemeines Infektionsrisiko durch eine Schutzmaske (auch gegen Tuberkulose) mindern will, ist eine Maske mit der Klassifizierung FFP1 ausreichend, so das Robert-Koch-Institut in Berlin.

Falls Masken wegen Atemnot nicht toleriert werden, kommt auch eine chirurgische Maske infrage. Angeboten werden auch Masken mit einem Ausatemventil, das Wärmestauungen verhindert. Masken mit Filter sind aber für Bärtige ungeeignet. Wichtig ist die Größe: Die Maske soll dicht anliegen. Für Kinder gibt es kaum passende Größen.

Sicher ist sicher – inwieweit aber Atemschutzmasken vor einer Schweine-, Vogelgrippe- oder einer Sars-Infektion wirksam schützen und die Infektionshäufigkeit tatsächlich senken können, ist ungewiss: Der verlässliche wissenschaftliche Nachweis des Nutzens ist methodisch nicht zu führen. Quelle: http://www.test.de/

Nachtrag:

Zur Schweinegrippeimpfung.

Brief eines Internisten an das Paul Ehrlich Institu: http://euro-med.dk/?p=11278

Nur Halbwahrheiten? Offener Brief zu H1N1

http://www.springermedizin.at/schwerpunkt/h1n1-influenza/?full=13627


Mein Beitrag zur Impfung vom 10.10.2009:

Verunsicherung der Bevölkerung: https://phrasen.wordpress.com/2009/10/10/